Gabriele Püttmann

Seit dem Jahr 2000 arbeite ich als freischaffende Künstlerin in Lüdenscheid. An mein Studium im Fachbereich Objekt - Design, schlossen sich mehrere Jahre als Bildhauerin in Dortmund und als Stylistin ( Modelleur ) bei der Daimler Benz AG in Sindelfingen an.

Meine Bilder und Objekte sind gekennzeichnet durch grobe und feine Strukturen, die in Kombination mit Farbe zum eigenen Ausdruck meiner Kunst werden.

Oft sind noch die Bearbeitungsspuren der Werkzeuge sichtbar. Nach dem Schrühbrandt werden die Skulpturen mit Oxiden behandelt und im Ziegelofen geräuchert. Diese Vorgehensweise geht auf uralte Techniken zurück, wie z.B. den Schwarzbrand, wo durch Reduktion (Entzug von Sauerstoff) die Keramik eine tiefe Schwärze erhält.

Bei meinen Bildern lassen Spachtelmassen einen ähnlich rauen Eindruck entstehen. Auf eine farbig vorbereitete Leinwand wird die Masse aufgetragen, wobei die Untermalung teilweise noch zu sehen ist oder wieder freigelegt wird. Durch Kratzen und Schaben im trockenen Putz oder die feine Linienführung in der noch feuchten Masse entsteht die ganz eigenwillige Struktur des Bildes. Oft setze ich auch Zeichenkohle ein, um ein Bild zu akzentuieren.